Oolong Zubereitung im Gaiwan – Ziehzeit, Teemenge und Methode

Oolong abwiegen mit einer FeingrammwageOolong abwiegen mit einer Feingrammwage

Erfahren Sie in diesem Beitrag die Grundinformationen zur Oolong Zubereitung im Gaiwan – Ziehzeit, Teemenge und Zubereitung im Allgemeinen

Sie erfahren in diesem Artikel in wenigen Minuten die Grunddetails über die Oolong Zubereitung im Gaiwan. Die Oolong Zubereitung in einem Gaiwan ist sehr einfach. Sie sollten nur folgende Schritte beachten. Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Gaiwan aus Porzellan sind, können Sie diesen im Nisima Teeversand bestellen.

1) Wiegen Sie den Oolong Tee ab

Hierzu können Sie eine Feinwaage benutzen. Ich persönlich nehme ein kleines Bambusholz, lege das Bambusholz auf meine Waage, tariere das Holz aus und wiege den Tee ab. Für einen Gaiwan mit 120 ml nehme ich zwishcen 3,5 – 4 Gramm. Hier gilt: einfach ausprobieren, jeder Tee ist anders.

3-4 Gramm Oolong Tee sind perfekt für die Zubereitung im Gaiwan

3-4 Gramm Oolong Tee sind perfekt für die Zubereitung im Gaiwan

2) Spülen Sie den Gaiwan mit kochendem Wasser aus. Geben Sie den abgewogenen Tee in den Gaiwan hinein

Tie Kuan Yin Oolong im Gaiwan aus Porzellan

Tie Kuan Yin Oolong im Gaiwan aus Porzellan

3) Bereiten Sie ihr Wasser auf und gießen Sie es in den Gaiwan. Bestimmen Sie die Ziehzeit

Nun bereiten Sie Ihr Wasser auf. Sie können hierzu einen Wasserkocher mit Temperatureinstellung oder ein Teethermometer bei der Oolong Zubereitung benutzen. Was sollten Sie beachten? Nehmen Sie weiches Wasser! Dies bedeutet konkret: Entkalken Sie ihr Leitungswasser mit einem Brita Filter um den PH Wert zu senken. Beachten Sie die Temeperatur des Wassers. ALs Richtwert kann man sagen: Gießen Sie Oolongs zwischen 90 – 100 Grad auf. Keine Angst – Oolong Tee wird im Gegensatz zu grünem Tee nicht wirklich bitter. Fast alle Oolongs halten auch 100 Grad aus. Wer aber trotzdem mit der Temeperatur hantieren möchte: 90 Grad für grüne, leicht oxidierte Oolongs (z.B. High Mountain Oolongs aus Taiwan), 100 Grad eher für stark oxidierte Oolongs, die bereits einen höheren Schwarzteecharakter aufweisen (z.B. Oriental Beauty aus Taiwan) Bevor Sie aufgießen, noch eine kleine Regel: Bei zu Kügelchen gerolltem Oolong gießen Sie das Wasser nicht genau auf die Blätter, sondern knapp daran vorbei ein. Sie gießen das heiße Wasser also an der inneren Wand des Oolongs vorbei. Hierdurch entsteht eine Zirkulation im Gaiwan, wodurch sich die Teeblätter gleichmäßig entfalten können. Dies ist besonders wichtig für die korrekte Oolong Zubereitung. Bei nicht gerolltem Oolong (z.B. Oriental Beauty), können Sie das Wasser direkt auf die Teeblätter gießen. Dies aber nur am Rande, es geht hier wirklich schon um die Feinheiten der Oolong Zubereitung.
Bei der Ziehzeit kann ich Ihnen folgende Werte empfehlen. Allerdings hängt dies sehr stark von den einzelnen Oolong Sorten ab. Aber eins mal vorweg: Ziehzeiten von mehreren Minuten sind reine Märchen bei der Oolong Zubereitung. Wer seinen Tee 3-5 Minuten aufgießt, erhält meistens ein ungenießbares Lebensmittel, dass viel zu bitter ist. Warum steht dies dann aber bei Teebeuteln drauf? Ganz einfach: Weil Teebeutel oft katastrophale Qualität anbieten. Hier benötigen Sie tatsächlich die 3-5 Minuten, um aus dem Teestaub das letzte bisschen Aroma, neben den unzähligen Bitterstoffen, heruaslösen zu können. Guten Oolong im Gaiwan lässt man nur wenige Sekunden ziehen:

1.) Aufguss: 30 Sekunden Ziehzeit
2.) Aufguss: 20 Sekunden Ziehzeit
3.) Aufguss: 40 Sekunden Zieheit
4-10) Aufguss: immer 10 Sekunden länger (durchschnittlich gehen 3-5 Aufgüsse)

Bei gerolltem Oolong sollte das Wasser bei der Oolong Zubereitung nicht direkt auf die Teeblätter gegossen werden

Bei gerolltem Oolong sollte das Wasser bei der Oolong Zubereitung nicht direkt auf die Teeblätter gegossen werden

4) Gießen Sie den Aufguss mit dem Gaiwan in ein Teeausgussgefäß

Jetzt kommt der schwierigste Teil der Oolong Zubereitung. Mit ein wenig Übung, werden Sie dies aber leicht meistern. Mir persönlich ist zu Beginn ein Glasgaiwan zerbrochen. Zum Glück hatte dieser nur 5 Dollar gekostet und war von minderer Qualität. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir fast mit kochendem Wasser hantieren. Biem Ausgießen müssen Sie darauf achten, dass Sie den Gaiwan mit dem Daumen und dem Mittelfinger fixieren. Den Deckel halten Sie mit dem Zeigefinder fest. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie beim Nudelabgießen mit dem Kochtopf. Gießen Sie den Inhalt des Gaiwans nicht direkt in die Tassen, sondern in ein Tee Ausgussgefäß. Im Englischen wird dazu oft Pitcher gesagt. Auf dem deutschen Markt sind solche Teeausgussgefäße bisher nur schwer zu erhalten. Im Nisima Onlineshop können Sie verschiedene Teeausgussgefäße bestellen. Schauen Sie sich einfach die Bilder an, dann verstehen Sie, was ich meine.

Den Deckel des Gaiwans schrägt aufsetzen, wie beim Nudeln abgießen

Den Deckel des Gaiwans schrägt aufsetzen, wie beim Nudeln abgießen

Der Gaiwan wird mit dem Daumen und dem Mittelfinder fixiert, der Zeigefinger hält den Deckel

Der Gaiwan wird mit dem Daumen und dem Mittelfinder fixiert, der Zeigefinger hält den Deckel

Das Ausgießen erfordert ein wenig Übung, immerhin wird Porzellan nicht ganz so heiß...

Das Ausgießen erfordert ein wenig Übung, immerhin wird Porzellan nicht ganz so heiß…

5) Gießen Sie nun den Tee aus dem Ausgussgefäß in die Teebecher

Wieso sollten Sie den Tee nicht direkt aus dem Gaiwan in die Teebächer gießen? Ganz einfach: Zum einen wäre der Tee sonst noch viel zu heiß zum Trinken, zum anderen hätte jeder Gast eine andere Teequalität in der Tasse. Sie wollen mit der perfekten Oolong Zubereitung sicherstellen, dass jeder Gast einen gleichwertigen Aufguss erhält. Der Gast, der den ersten Anteil des aufgegossenen Tees erhält, wird einen sehr schwachen Tee schmecken, der letzte Gast einen sehr starken, fast schon ungenießbaren Tee. Wenn Sie den Tee zunächst in ein Teeausgussgefäß gießen, verteilt sich das Aroma des Tees und jeder Gast profitiert gleichermaßen von der korrekten Oolong Zubereitung.

Tee im Ausgussgefäß und kleine Tassen

Tee im Ausgussgefäß und kleine Tassen

Zum Schluss wird der Tee aus dem Ausgussgefäß in die kleinen Teetassen verteilt

Zum Schluss wird der Tee aus dem Ausgussgefäß in die kleinen Teetassen verteilt

Haben Sie noch weitere Fragen oder Anregungen zur Oolong Zubereitung mit dem Gaiwan? Sie können ihr Anliegen einfach unten als Kommentar einfügen. Ich werde Ihnen dann gerne antworten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*